Headergrafik Kreisseniorenrat

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

Forschungszentrum Informatik (FZI)

Der Kreisseniorenrat Landkreis Karlsruhe e.V. kooperiert beratend als Seniorpartner in Fragen des altersgerechten Wohnens mit dem FZI im Rahmen des Modellprojektes "Bedarfsgerechte technikgestützte Pflege in Baden-Württemberg".

Mehr als 250.000 pflegebedürftige Menschen leben heute in Baden-Württemberg, und diese Zahl wird in den kommenden Jahren stark ansteigen. In Folge des demografischen Wandels  müssen die vorhandenen Versorgungsstrukturen für pflegebedürftige Menschen stark ausgebaut werden. Erforderlich sind dazu auch neue und innovative Problemlösungsstrategien.

Im Rahmen des Modellprojektes wurden die Einsatzmöglichkeiten neuer Technologien im Alltag älterer Menschen systematisch erfasst und aufbereitet. Der Einsatz technischer Hilfsmittel wurde zudem praktisch erprobt und diese Erprobung wissenschaftlich evaluiert. Mit Hilfe technischer Innovationen wurden für ältere pflegebedürftige Menschen insbesondere die haushaltsnahen Tätigkeiten erleichtert und die Sicherheit  im Alltag erhöht. Die Kompensation bestehender Mobilitätseinschränkungen ist ebenfalls ein wichtiger Einsatzbereich.

In dem Modellprojekt "Bedarfsgerechte technikgestützte Pflege in Baden-Württemberg" kooperieren die Fakultäten  Informationstechnik und Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege der Hochschule Esslingen mit dem Forschungszentrum Informatik in Karlsruhe (FZI).

In die Breite erfahrbar gemacht wurde diese Entwicklung durch eine mobile Variante des AAL Living Labs. Diese können auch in anderen Regionen Baden-Württembergs und direkt bei den Anwendern bedarfsorientiert  eingesetzt werden, um Berührungsängste zu mindern (z.B. bei Gesundheitsmessen).

Mehr Informationen:

https://www.fzi.de/forschung/fzi-house-of-living-labs/