Headergrafik Kreisseniorenrat

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

Die Jahre 2003 bis 2013

2003 tritt Rolf Freitag die Nachfolge an. Zunächst muss die Satzung des KSR nach den Vorgaben des Amtsgerichtes überarbeitet werden. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Schaffung einer BAV-Stelle. An diesem Beratungsdienst beteiligen sich zehn ehrenamtlich wirkende Fachleute. Dieser Beratungsdienst wird 2013 mangels Nachfragen eingestellt.

Ab 2010 ist der KSR auch Prüfstelle für das Qualitätssiegel Betreutes Wohnen im Landkreis. Dem Prüfergremium gehören vier Personen an.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Gründung von Ortsseniorenräten. Die Mitarbeit  in der Arbeitsgemeinschaft Prävention Senioren unter der Regie des Polizeipräsidiums Karlsruhe gehören zum regelmäßigen Programm. Durch verschiedene Kontakte zur Käthe-Kollwitz-Schule in Bruchsal und zur Musik- und Kunstschule und dem Projekt "Junior trifft Senior" in Ettlingen werden Fäden für einen Generationendialog geknüpft. Die Amtszeit Freitags endet im Juni 2013. Rolf Freitag wird durch Landrat Dr. Schnaudigel mit der Verdienstmedaille des Landkreises Karlsruhe geehrt.